Vorträge

Person

 

Prof. Dr. Tobias Kollmann

Die Digitale Transformation beginnt im Kopf und nicht im Computer!

Wir sind im Hinblick auf die Digitale Transformation nicht ein Bit oder Byte schlechter als die Amerikaner oder Asiaten, wir müssen es nur endlich auch mal zeigen! Die zugehörigen digitalen Veränderungen sind aber in erster Linie keine „technischen Knöpfe“, die man einfach in der IT-Abteilung drücken kann. Es geht vielmehr um „evolutionäre Köpfe“ auf allen Unternehmensebenen für neue und innovative digitale Geschäftsprozesse und -modelle! Und deswegen müssen wir das zugehörige Wissen aufnehmen, neue digitale Kompetenzen aufbauen und dann den Mut haben, die digitalen Möglichkeiten auch konsequent für unsere Unternehmen umzusetzen. Und genau deswegen beginnt die Digitale Transformation eben nicht im Computer, sondern im Kopf mit Neugier, Flexibilität und Begeisterung für das digitale Zeitalter.

Vorträge

Vorträge

Vita

Laut der Zeitschrift Business Punk gehört Prof. Dr. Tobias Kollmann als Forscher, Berater, Experte, Investor, und auch politischer Vordenker zu den 50 wichtigsten Köpfen der deutschen Startup-Szene. Die Redaktion von politik & kommunikation zählt ihn ferner zu den bedeutendsten Akteuren der Digitalisierung im politischen Berlin. Brandwatch zählt „Prof_Kollmann“ zu den TOP-10 der einflussreichsten Twitter-Autoren rund um das Thema „Digitale Transformation“ und „Digital Leadership“. Er ist Inhaber des Lehrstuhls für E-Business und E-Entrepreneurship an der Universität Duisburg-Essen und befasst sich schon seit 1996 mit wissenschaftlichen und praxisorientierten Fragen rund um die Digitale Transformation von Gesellschaft, Wirtschaft und Politik. Laut der FAZ gehört er zu den 100 einflussreichsten Ökonomen in Deutschland und hat somit „Gewicht in Medien, Forschung und Politik“.

Als Mitgründer von AutoScout24 gehörte er zu den Pionieren der deutschen Internetszene und der elektronischen Marktplätze. 2004 realisierte der „deutsche App-Erfinder“ als Initiator und Projektleiter zusammen mit den Partnern T-Mobile und Motorola die erste mobile Applikation in Deutschland in Form eines UMTS-Eventportals zur Kieler Woche. Er ist zudem erfolgreicher Autor zahlreicher Lehr-, Fach- und Sachbücher. Das Magazin Mobile Business bezeichnete sein Lehrbuch „E-Business“ als „eines der wichtigsten Grundlagenwerke für Digitalunternehmen“ und die Plattform media.valley schrieb, dass sein Lehrbuch „E-Entrepreneurship“ für jeden Top-Manager „eine notwendige Pflichtlektüre sei, um auch in Zukunft sein Unternehmen in der Digitalen Wirtschaft am Leben zu halten“. Beide Standardwerke sind jeweils in der 7. Auflage verfügbar. 2016 veröffentlichte er zusammen mit Dr. Holger Schmidt den Bestseller „Deutschland 4.0“ - Wie die Digitale Transformation gelingt. Die Zeitschrift acquisa zählt dieses Werk zu den aufschlussreichsten Büchern des Jahres zum Thema „Digitale Transformation“.

Für sein besonderes Lehrkonzept rund um das Grund- und Gründungswissen für die Digitale Wirtschaft wurde er 2007 mit einem UNESCO Entrepreneurship Award ausgezeichnet. Das Magazin iBusiness zeichnete seinen Lehrstuhl vor diesem Hintergrund als "Vorzeige-Campus für die digitale Ökonomie" in Deutschland aus. Mit seiner netSTART-Academy stellt er ein führendes Aus- und Weiterbildungssystem für das Digitale Zeitalter bereit, welches für Mitarbeiter und Führungskräfte in Unternehmen u.a. in deutscher, englischer, französischer und niederländischer Sprache kompetente Online- und Offline-Seminare bis hin zu komplett berufsbegleitenden Fernstudiengängen zum „E-Business-Manager“ und zum „E-Business-Leader“ mit Zertifikat der Universität Duisburg-Essen anbietet. Über 160 zufriedene und erfolgreiche Absolventen aus allen Branchen haben sich schon von Prof. Dr. Tobias Kollmann weiterbilden lassen.

Als Business Angel finanzierte er zudem über die letzten 15 Jahre zahlreiche Startups in der Digitalen Wirtschaft, wofür er 2012 vom Business Angels Netzwerk Deutschland e.V. zum „Business Angel des Jahres“ gewählt wurde. 2015 verkaufte er sein Beteiligungsportfolio im Rahmen eines erfolgreichen Exits an die Mountain Partners AG aus der Schweiz. Seit 2015 ist er Mitglied im Aufsichtsrat der börsennotierten Klöckner & Co SE. 2019 wurde er in den Aufsichtsrat der COMECO GmbH & Co. KG, einem FinTech-Spin-off der Sparda Banken, berufen und zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt.

2012 war er Gründungsmitglied vom Bundesverband Deutsche Startups e.V. und wurde von dessen Vorstand in den Beirat des Verbandes berufen. 2013 wurde er als Kernmitglied in den Beirat „Junge Digitale Wirtschaft“ des BMWi berufen und auch zu dessen Vorsitzenden gewählt. Von 2014 bis 2017 war er zudem der Beauftragte für Digitale Wirtschaft des Landes Nordrhein-Westfalen und baute die erste Digitalstrategie mit Umsetzungsmaßnahmen auf Landesebene auf. Entstanden sind in diesem Zuge u.a. sechs Digital-Hubs in Aachen, Bonn, Düsseldorf, Essen, Köln und Münster, die eine Zusammenarbeit zwischen Startups, Mittelstand und Industrie für eine partnerschaftliche digitale Transformation koordinieren.

Vorträge

Medienpräsenz

Interviews und Statements von Prof. Dr. Tobias Kollmann zum Thema Digitalisierung finden sich regelmäßig in allen großen überregionalen (z.B. Die Welt, FAZ, Handelsblatt) und regionalen Tageszeitungen (z.B. WAZ, Berliner Tagesspiegel, Kölner Express, Hamburger Abendblatt). Er war zudem als Experte für die digitale Wirtschaft im Fernsehen und Radio u.a. bei ARD, ZDF, Deutschlandfunk und im WDR zu sehen/hören. Er schreibt ferner eine regelmäßige Online-Kolumne für das Manager Magazin: